Skip to content

Recent Articles

19
Jun

Letztes Training vor den Sommerferien

Das letzte Training vor den Sommerferien findet am Donnerstag, den 30. Juni 2016 statt. Dann geht es in die verdiente Sommerpause. In der Schulbeginnwoche findet am Donnerstag, 08. September 2016 die erste Stunde im neuen Trainingsjahr statt.

Wir wünschen allen Judoka und deren Angehörigen schöne Sommerferien und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen im September!

19
Jun

Guter Erfolg von Dominik Geller beim Ellinger-Felsinger Gedächtnisverein

Am Sonntag, 19. Juni 2016 fand das Johannes Ellinger – Edith Felsinger Gedächtnisturnier in der Kurt-Kucera Rundhalle statt Wettkämpfe fanden in den Altersklassen

Dominik Geller ging in der U12/-60kg an den Start. In seiner eigenen Gewichtsklasse bis 55 kg gab es keinen Gegner. Dominik konnte die Vorrunden sehr gut absolvieren und musste sich erst im Finale durch Shido geschlagen geben.

Herzliche Gratulation!

Dein Trainer Heinrich Stiefel und der Vorstand

18
Jun

Im Gedenken an Brigadier i. R. Josef Herzog

„Der Judo-Landesverband Wien trauert um einen seiner Größten: Josef Herzog, Brigadier i.R., ist im Alter von 87 Jahren von uns gegangen. Herzog war weit über die Grenzen unserer Stadt ein Begriff im und für Judo. Er war der Langzeit-Präsident des JLV Wien (1963 bis 1964 und 1976 bis 1995), war von 1989 bis 1991 auch Präsident des Österreichischen Judoverbandes und von 1975 bis 1991 Präsident der Sport-Kommission im internationalen Militärsport (CISM). Zuletzt war der leidenschaftliche Judoka, der 1948 den Sprung in die Judo-Nationalmannschaft schaffte, Ehrenpräsident des JLV Wien.“ (Zitat Wr. Judo Landesverband)
Bildschirmfoto 2016-06-19 um 16.58.05

Unser Obmann, Heinrich Stiefel lernte als sechzehnjähriger Judoka Brigadier i. R. Josef Herzog bei einer Gürtelprüfung im Bundessportzentrum Obertraun kennen.

In der Heeressport Nahkampf Schule (HSNS) war Josef Herzog der Vorgesetzte von Heinrich Stiefel und seit diesem Zeitpunkt immer durch die Liebe zum Judo verbunden.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, insbesondere seiner Gattin Lotte und seinen beiden Töchtern.

 

12
Jun

Dominik Geller beim Berger Nachwuchscup in Wieselburg erfolgreich (12.06.2016)

In Wieselburg fand am 12.06.2016 die zweite Runde des Berger Nachwuchscups 2016 mit 239 TeilnehmerInnen statt. 29 Vereine waren vertreten.

Zahlreiche Teilnehmer kamen zum neuen Veranstaltungsort in der Messehalle Wieselburg und konnte sich so diesen neuen Turnierplatz kennenlernen.

Es wurden in guten, spannenden Kämpfen konnten die TagessiegerInnen ermittelt  und weitere Punkte für die Gesamtwertung erkämpft werden.

Dominik Geller startete U12 bis 60 kg und hatte zwei Konkurrenten aus niederösterreichischen Vereinen. Dominik war in beiden Kämpfen erfolgreich und konnte somit die GOLDMEDAILLE mit nach Hause nehmen.

 

 

27
Apr

Seelenmesse für Alfred Kleiner

Am Freitag, 22.04.2016 fand die Seelenmesse für unseren Ehrenobmann Alfred Kleiner in der Kirche am Pius Parsch Platz statt. Vom DSG St. Jakob wohnten dieser Obmann Heinrich Stiefel, Vizeobmann Ernst Michael Zitta und Schriftführerin Nicole Marjanovic bei. In einer würdevollen Zeremonie wurde Alfred Kleiner gedacht. Anbei die Erinnerungskarte, die uns von seiner Familie zur Verfügung gestellt wurde:

ak

21
Apr

Nachruf

DSCN7132-300x225Der DSG St. Jakob trauert um sein langjähriges Mitglied, Ehrenobmann Herrn Alfred Kleiner, der vor kurzem nach langer Krankheit verstorben ist. Mit Alfred Kleiner verlieren wir nicht nur ein treues und verdientes Mitglied, sondern auch einen guten Förderer unseres Vereins. Für seine Verdienste sagen wir ihm ein herzliches Danke und werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Seiner Familie gilt unser aufrichtiges Mitgefühl.

 

Die Seelenmesse für Herrn Kleiner findet am 22. April 2016 um 18.30 Uhr in der Kirche am Pius-Parsch-Platz statt.

 

4
Apr

Selbstverteidigung

Ab sofort werden vom Judoverein DSG St. Jakob wieder Selbstverteidigungsgruppen angeboten, wobei der Eintritt laufend möglich ist.

Montags 19:30 – 20:30 Uhr: Offene Gruppe

Aufgrund von Nachfrage bietet der DSG St. Jakob Selbstverteidigung für Menschen jedes Alters an. Heinrich Stiefel (Judotrainer und Träger des 5. Dan) leitet das Training, das ein abwechslungsreiches Programm beinhaltet.
Bei der Selbstverteidigung kommt es weniger auf Körperkraft, sondern auf die richtige Technik an. Die TeilnehmerInnen werden trainieren, Gefahrensituationen besser zu bewältigen. Verschiedene Abwehren wie Würgeabwehren, Handgelenks- und Umklammerungsbefreiungen werden gezeigt und diese mit den ÜbungspartnerInnen bzw. dem Trainer gefestigt. Besondere Fähigkeiten setzen wir nicht voraus.

Donnerstags 19:30 – 20:30 Uhr: SenorInnen 60+

Selbstverteidigung ist nicht nur für junge Leute etwas Sinnvolles: Auch SeniorInnen profitieren davon, Kampfsporttechniken zu erlernen. Nicht nur schult dies die Gelenke, die Koordination und die Muskulatur – auch das Reaktionsvermögen wirkt deutlich gestärkt.
Unser Trainer, selbst Senior, vermittelt keine komplizierten Tricks, sondern wenige, sehr effektive „universelle“ Techniken, die auf das jeweilige Bewegungsvermögen abgestimmt sind. Folgendes wird vermittelt: richtiges Fallen (Sturzprävention), Gymnastik, Blocken und Abwehren von Angriffen unterschiedlicher Art.

Bei Interesse kommen Sie einfach während des vorhergehenden Judotrainings (17.30-19.30 Uhr) in unserem Übungsraum vorbei oder kontaktieren Sie den Trainer (Tel: 01/88 99 870 oder email: heinrich [punkt] stiefel [ätt] aon [punkt] at).

Eine Einheit kostet Euro 10,– und wäre beim Trainer in bar zu bezahlen. Sollten Sie Mitglied des Judovereines werden, reduziert sich der Betrag auf Euro 7,50 pro Einheit.

Zum Training bitte bequeme Kleidung (T-Shirt, Jogginghose o.ä., Gymnastikschuhe oder rutschfeste Socken) mitbringen.

Kleingedrucktes: Versicherung: liegt in der Hand der KursteilnehmerInnen. Sollte Ihre Gesundheit labil sein, bitte halten Sie vor Trainingsbeginn Rücksprache mit Ihrem Arzt.

 

 

24
Jan

Dominik Geller Platz 2 bei Wiener Landesmeisterschaft

Dominik Landesmeister

Am 24.1.2016 trat Dominik Geller bei der Wiener Landesmeisterschaft in der Klasse U14 bis 55 kg an, da sich in der U12 kein geeigneter Gegner fand. Er hatte nur einen Konkurrenten von Café+Co Samurai. Den ersten Kampf konnte Dominik mit 10 Punkten für sich entscheiden, den zweiten Kampf sein Namensvetter mit 5 Punkten. Im entscheidenen dritten Kampf siegte der Konkurrent mit einem Punkt. So blieb für Dominik Geller der Vizelandesmeistertitel.

Obwohl Dominik ein wenig enttäuscht war, nicht Landesmeister geworden zu sein, ist unser Verein sehr stolz auf ihn.

Wir gratulieren dir lieber Dominik herzlich zu deinem Erfolg.

Who fights can lose, who does not fight has already lost.

Der Vorstand

 

24
Jan

Kurt Kucera Cup 24.01.2016

113 Judoka traten insgesamt bei dem diesjährigen Kurt Kucera Cup an. Vom DSG St. Jakob ging eine unserer jüngsten an den Start: Katharina Falkensammer trat U10 bis 28 kg an. Katharina, der noch jegliche Turniererfahrung fehlt, konnte leider keinen ihrer drei Kämpfe für sich entscheiden und wurde damit insgesamt Vierte.katharina falkensammer

Liebe Katharina, der Vorstand findet es toll, dass du dich der Wettkampfsituation gestellt hast. Das nächste Mal wird es sicherlich besser klappen!

 

29
Nov

Adentmeisterschaft 2015, Gold für Dominik Geller, 29.11.2015

Am 29.11.2015 fand die alljährliche Adventmeisterschaft der Altersklassen U10, U12, U14, U16, U18 in der Kurt Kucera Halle Wien statt. Insgesamt gingen 226 Judoka aus 29 Vereinen an den Start. Dominik Geller trat in der U12/-50 kg an. In seinem Starterfeld traf er auf drei Judoka von den Judokids Awiwar, dem WAT Stadlau und dem ungarischen Verein Judo Sopron.

Dominik konnte alle Kämpfe für sich entscheiden und gewann GOLD.

Wir gratulieren Dominik, der auch auf der Mitgliederversammlung des Judoverein DSG St. Jakob für seine Leistungen geehrt wurde, zu diesem neuerlichen Erfolg.

Der Vorstand