Skip to content

18. Juni 2016

Im Gedenken an Brigadier i. R. Josef Herzog

„Der Judo-Landesverband Wien trauert um einen seiner Größten: Josef Herzog, Brigadier i.R., ist im Alter von 87 Jahren von uns gegangen. Herzog war weit über die Grenzen unserer Stadt ein Begriff im und für Judo. Er war der Langzeit-Präsident des JLV Wien (1963 bis 1964 und 1976 bis 1995), war von 1989 bis 1991 auch Präsident des Österreichischen Judoverbandes und von 1975 bis 1991 Präsident der Sport-Kommission im internationalen Militärsport (CISM). Zuletzt war der leidenschaftliche Judoka, der 1948 den Sprung in die Judo-Nationalmannschaft schaffte, Ehrenpräsident des JLV Wien.“ (Zitat Wr. Judo Landesverband)
Bildschirmfoto 2016-06-19 um 16.58.05

Unser Obmann, Heinrich Stiefel lernte als sechzehnjähriger Judoka Brigadier i. R. Josef Herzog bei einer Gürtelprüfung im Bundessportzentrum Obertraun kennen.

In der Heeressport Nahkampf Schule (HSNS) war Josef Herzog der Vorgesetzte von Heinrich Stiefel und seit diesem Zeitpunkt immer durch die Liebe zum Judo verbunden.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, insbesondere seiner Gattin Lotte und seinen beiden Töchtern.

 

Read more from Judo

Comments are closed.