Skip to content

Archive for Oktober, 2009

24
Okt

6. Gallia Judo Schlumpf Turnier Schüler, U11, U9

Gallneukirchen, 24. Oktober 2009: Das 6. Gallneukirchner Schlumpf Turnier war wiederum sehr gut besucht. Das Niveau wird immer höher, die Kämpfe immer härter, die Kleinsten nehmen die Kämpfe sehr ernst und es werden sehr ansprechende Leistungen gezeigt.
Max Marjanovic (U9) kämpfte im Pool System und wurde mit zwei gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen Dritter. Er konnte eine Trophäe mit nach Hause nehmen.

19
Okt

Gelb = Gold (3x beim Kurt Kucera Cup Okt. 2009)

An diesem Sonntag fand in Wien der Kurt-Kucera Cup statt. Aus Sicht des DSG St. Jakob gab es wieder ein außerordentlich erfreuliches

Ergebnis:
3 Starter = 3 Goldmedaillen:

Felix Burian, Jahrgang 2002 bestritt überhaupt erst sein zweites Turnier, startete mit weißgelbem Gurt und war in beiden Kämpfen mit Ippon erfolgreich.
Gabriel Jäger, Jahrgang 2001, konnte als „Gelbgurt“ seinen Erfolg vom Int. Vienna Open 2009 wiederholen und erreichte mit vier erfolgreichen Kämpfen ebenfalls Gold.
Max Marjanovic, Jahrgang 2001, (nicht mehr lang) „Gelbgurt“ hatte nur einen Gegner und konnte beide Kämpfe gegen diesen für sich entscheiden.
Der Verein gratuliert den drei Goldjungen, dass sie im Training Erlerntes nun auch im Wettkampf so erfolgreich umsetzen konnten.
Weiters sei Trainer Heinrich Stiefel gedankt, der trotz verkleinertem Trainingsraum und damit verbundenen widrigen Umständen, nie aus den Augen verliert, dass das Wohl der Kinder im Vordergrund steht.
Dank gilt auch Alex Erdei, der das Training und die Wettkämpfe der Kinder mit wachsamen Augen begleitet und immer aufmunternde Worte und Ratschläge hat.

12
Okt

Int. Judo-Turnier Judo u. Freizeit Leoben: Max 3. Platz


Beim Internationalen Judo-Turnier des Veranstalters Judo und Freizeit Leoben am 11.10.2009 in der Sporthalle Leoben Donawitz konnte Max Marjanovic (U9/-33kg) nach einem verpatzten ersten Kampf dann doch noch in der Hoffnungsrunde zwei Kämpfe mit Ippon für sich entscheiden. Dafür gab es Bronze. Die Konkurrenz aus Slowenien war sehr stark!