Skip to content

Archive for März, 2010

28
Mrz

2 x Silber: Jessica und Max in der Steiermark

Auch dieses Jahr fand wieder ein Judo-Gedenkturnier für Baldur Loder statt. Die Kämpfe wurden am Sonntag 28.03.2010 in der Turnhalle der Hauptschule Feldbach abgehalten. Mitkämpfen konnten alle Judoka der Jahrgänge U9 bis U15. Insgesamt nahmen 192 Judoka aus 25 Vereinen, darunter auch Clubs aus Slowenien, teil. Für den DSG St. Jakob gingen Jessica Fortner (U9) und Max Marjanovic (U11) an den Start. Beide konnten mit einer sehr schön gestalteten Silbermedaille und einer Urkunde die Rückreise aus dem Vulkanland (Stmk) nach Wien antreten.

Das Turnier stand unter dem Motto „Jugend ohne Drogen“, dem Lebenswerk des Judoka Baldur Loder, der leider viel zu früh verstorben ist.

Wir gratulieren den beiden herzlich!

23
Mrz

Jessica – noch klein, aber oho!

Die Jüngste unserer „Kampftruppe“ Jessica Fortner, (geb. Nov. 2003, Judobeginn 2008) startete letztes Wochenende gleich bei zwei Turnieren: am Samstag 20.3. beim Kurt Kucera Cup in Wien und am Sonntag 21.3. beim Berger Nachwuchscup in Guntramsdorf. Jessica, die als Hobby Schwimmen, aber auch jede andere Sportart hat, konnte sich zweimal erfolgreich gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen: zwei Goldmedaillen!!!

Wir sind stolz auf dich, Jessica!

22
Mrz

4 x Gold beim Kurt Kucera Cup 2010

Beim Kurt-Kucera Frühjahrsturnier am 20. März 2010 konnte unser Verein wieder einmal so richtig abräumen. Wir sind bei diesem Turnier damit sogar der fünftbeste Verein bei nur sieben Startern geworden ! Auf Punkte gerechnet, sind wir der führende Verein mit 2,9 Punkten pro Starter!

Ein höchst erfreuliches Ergebnis für unseren Trainer Heinrich Stiefel:
Mit 7 Startern konnte unser Judoclub
DSG St. Jakob 4 x GOLD einheimsen!!!

Jessica Fortner (U9), Marius Kitzmüller (U9), Tino Herzog (U11) und Niko Herzog (U11) strahlten bei der Siegerehrung.

Wir gratulieren den jungen Judoka herzlich!

16
Mrz

Andi Rieger Bezirksturnier 13.03.2010

Zu dem in memoriam Andi Rieger (er verstarb 2009 in jungen Jahren und war zuvor als Betreuer, Schriftführer und in den letzten Jahren als Kassier für den AJC-Thermenregion tätig), durchgeführte Turnier  des ASKÖ-Judo-Club Thermenregion waren die Vereine TV Maria Enzersdorf, ATUS Guntramsdorf, ATUS Baden, Sporthaie und der DSG St. Jakob eingeladen. Insgesamt gab es beim Turnier 95 Starter und 28 Gewichtsklassen.

Vom DSG St. Jakob starteten 12 Judoka von U9 Judoanfänger bis zur Allgemeinen Klasse. Gabriel Jäger, Fabian Bedoya, Max Marjanovic, Niko Herzog konnten mit einem Pokal nach Hause fahren. Jessica Fortner, Marius Kitzmüller und Angelo Ottendorfer bekamen Silber überreicht, Tino Herzog Bronze. Leider war das Glück unserem Marcel Wollner nicht so hold. Er kam als „Weißgelbgurt“ mit kampferfahrenen Kindern zusammen und wurde schließlich Fünfter. Klein Barat Miksa.wurde bei den Judoanfängern Fünfter. Für viele Kinder war es das erste auswärtige Turnier. Die Stimmung war toll !

In der AK starteten Dietmar Kitzmüller sowie Cem Sanil. Dietmar Kitzmüller erreichte sogar den 2. Platz und Cem Sanil hatte trotz Braungurt als Gegner noch die Kraft, die Bronzemedaille zu erkämpfen !

Wir bedanken uns beim einladenden Verein ASKÖ Judoclub Thermenregion – vor allem bei Kollegen Hannes Ferstel – sowie bei Alex Erdej fürs Coaching und gratulieren unserem Trainer Heinrich Stiefel und „seinen“ Kindern zu den Erfolgen!

3
Mrz

17. Int. Vöcklabrucker Judoturnier: Max holt Gold!

839 Starter aus 11 Nationen – das Int. C Turnier sowie das Int. Schülerturnier in Vöcklabruck zeigten sich am vergangenen Wochenende von ihrer besten Seite.
Beim vorzüglich abgewickelten Schülerturnier am Sonntag starteten 381 Startern aus 7 Nationen, allein davon 199 bei U11/U13. In der Kategorie U11 nahm Max Marjanovic seitens des DSG St. Jakob teil. Mit drei trotz starker Übelkeit gewonnenen Kämpfen konnte er den Wettbewerb für sich entscheiden. Ein riesiger Pokal und eine Medaille waren der Lohn.