Skip to content

Archive for Oktober, 2010

31
Okt

Tolle Mannschaftsleistung – 4x GOLD am 31.10.2010

Beim heutigen Kurt Kucera Nachwuchscup konnten unsere Judokas wieder eine tolle Leistung erbringen.
Es waren 105 Teilnehmer in den Altersklassen U9/U11 am Start. Für viele Kinder war es eines der ersten Turniere um Wettkampfluft zu schnuppern.

Für den DSG St.Jakob trat in U9 Jessica Fortner (-26kg)  und Marius Kitzmüller (-26kg) an. Beide konnten aufgrund ihrer Wettkampferfahrung mit ungefährdeten Siegen GOLD erkämpfen.  Nun haben unsere zwei jüngsten Judokas wieder eine Medaille mehr in ihrer Sammlung.

Ebenso locker erkämpfte sich auch Niko Herzog in seiner Gewichtsklasse bis 50kg (U11) seine Goldene. Zur großen Überraschung aller, gelang heute seinem Bruder Tino Herzog (U11/-28kg) eine tolle Leistung.  Mit drei großartig gewonnen Kämpfen sicherte er sich in seiner Gewichtsklasse die Goldmedaille.  Die Freude darüber war bei allen natürlich riesengroß.

Für unseren „Neuen“ Stefan Irmler (U11/-33kg) war es heute sein erstes auswärtiges Turnier. Trotz guter Leistung verlor er seine Kämpfe, er konnte aber einiges an Erfahrung für seine nächsten Turniere mitnehmen. Auch für Marcel Wolner (U11/-36kg) lief es trotz Auftaktsieg nicht nach Wunsch. Aufgrund seiner längeren Trainingspause fehlte es ihm an Wettkampfpraxis und auch ein bisschen an Glück.

Unsere jungen Judokas haben aber alle eine starke Leistung erbracht und ein tolles Ergebnis für den DSG St.Jakob und ihren Trainer Heinrich Stiefel erkämpft.
Wir gratulieren herzlichst der gesamten Mannschaft für diesen tollen Erfolg.

27
Okt

2x GOLD beim Schlumpfturnier am 23.10.2010!

Bei einem stark besuchten Turnier in Gallneukirchen mit 187 Teilnehmer, starteten auch 3 Judokas aus unserem Verein.
Jessica FORTNER trat in U9 bis 26kg mit 6 weiteren Mädchen an.
Ihren ersten Vorrundenkampf verlor sie knapp, kämpfte sich dann aber mit drei weiteren souverän gewonnenen Kämpfen bis ins Finale vor. Im Finale kämpfte sie dann gegen Jonas Hannah, (gegen die sie in der Vorrunde verlor) und holte sich nach einem fulminanten Kampf den ersten Platz und somit GOLD!

NIKO HERZOG hatte es in U11/-50kg mit 5 weiteren Gegnern zu tun, gewann alle seine Kämpfe mit Ippon und sicherte sich auch so sein GOLD!

Unser TINO HERZOG war wieder einmal in einer stark besetzten Gruppe mit 13 Teilnehmer (U11/-28kg). Seinen ersten Fight verlor er , schlug sich dann toll und gewann seine zwei weiteren Kämpfe mit Ippon. Leider verlor er seinen Kampf um den Einzug ins Semifinale und belegte somit den undankbaren fünften Platz. Tino war heute sehr stark, leider fehlte ihm das bisschen Glück für einen Stockerlplatz.
Wir gratulieren unseren Judokas zu dieser tollen Leistung!

26
Okt

Max in Kufstein (24.10.2010) leider nur Fünfter…

Beim 18. Internationalen Herbstpokalturnier in Kufstein traten 360 Judoka aus 7 Nationen (Deutschland, Ungarn, Holland, Italien, Schweiz, Russland und Österreich) aus 46 Vereinen an. Obwohl von Luc Steinhuber (ehemals DSG St. Jakob, nunmehr Colop Samurai) vorgewarnt, dass das Pokalturnier in Kufstein sehr schwer ist, stellte sich Max Marjanovic der Herausforderung mit der Devise: Dabei sein ist alles. Da in Kufstein nach den Deutschen Gewichtsklassen gekämpft wird, trat Max erstmals bis 42 kg an. Er traf in seinem ersten Kampf auf den späteren Turniergewinner und konnte diesem als einziger Konkurrenz bis Zeitablauf contra bieten. Die Schiedsrichterentscheidung ging aber zu Gunsten des Gegners aus. In der Trostrunde um Platz 3 traf Max auf einen um einen Kopf größeren ungarischen Gegner. Auch hier ging es über die volle Zeit, leider wieder mit Schiedsrichterentscheidung gegen Max. Es waren aber tolle Kämpfe und Max könnte zufrieden sein, wenn da nicht die tollen Pokale gestanden wären, … Na vielleicht nächstes Mal.

17
Okt

Berger Cup Teil 3: Kottingbrunn 17.10.2010: 3 x Gold!

Beim wirklich sehr stark besuchten Berger Cup in Kottingbrunn/Niederösterreich (242 TeilnehmerInnen) gab es für den Judoclub DSG St. Jakob einen dreifachen Erfolg: Jessica Fortner (U9) kämpfte in einer höheren Gewichtsklasse (-28kg) und konnte auch in dieser ihre Souveränität beweisen. Wieder erklomm sie mit zwei schönen Kämpfen die höchste Stufe des Podests. Ihr gleich tat es Marius Kitzmüller (U9): in seiner Gewichtsklasse (-26kg) konnte er mit drei durch Ippon gewonnenen Kämpfen seine Kampfstärke beweisen: ebenfalls Gold. Niko Herzog kämpfte U11 (-50kg) und konnte bei nur einem Konkurrenten zwei Kämpfe für sich entscheiden und dafür gab es Gold. Tino Herzog (U11/-30kg) begann seine Kämpfe mit einem Ippon, konnte dann aber leider diese Stärke nicht weiter durchhalten. Leider kein Podestplatz, ebenso kein Platz unter den ersten Dreien für Max Marjanovic (U11/-40kg). Beide wurden Fünfte.

Neben diesem guten Erfolg gab es leider in einem von Marius Kämpfen beim Gegner eine starke Verletzung: soweit wir informiert sind, hat sich dieser das Schlüsselbein gebrochen. Wir wünschen dem jungen Judoka baldige Genesung und hoffen, dass er dadurch nicht die Liebe zum Judo verliert.

Unserem Trainer Heinrich Stiefel, der die Kinder nach Kottingbrunn begleitetete, sowie unseren erfolgreichen Judoka herzliche Gratulation!

10
Okt

19. Internat. Eisenstädter Judo-Nachwuchsturnier: 2 x Bronze!

Beim am 10.10.2010 stattgefundenen 19. Internat. Eisenstädter Judo-Nachwuchsturnier traten drei unserer jungen Judoka an: Tino und Niko Herzog, weiters Gabriel Jäger. Alle drei waren gut vorbereitet, die Konkurrenz, vor allem aus Bratislava, aber auch. Es gab schöne, spannende Kämpfe, an deren Ende Niko und Gabriel mit Bronze nach Hause kehrten.

Wir gratulieren den beiden Judoka und unserem Trainer Heinrich Stiefel zu diesem Erfolg. Für Tino, der leider ohne Medaille blieb (5. Platz), gab es dafür aber ein sehr großes Lob seines Trainers. Manchmal fehlt halt ein kleines Stück Glück zum Medaillenerfolg. Insgesamt waren 283 Judoka am Start.

9
Okt

Dominik und Matthäus: zukünftige Übungsleiter?

Von Dominik Schum war schon länger bekannt, dass er einen Übungsleiterkurs besuchen möchte. Nun ist es soweit: am 09.10.2010 beginnt der neue Übungsleiterkurs im USZ Schmelz, 1150 Wien. Nicht nur Trainer Heinrich Stiefel begleitet ihn zum ersten Termin, sondern auch Matthäus Mucha. Wird es bald zwei zukünftige Übungsleiter geben?

Anmerkung: da Dominik Schum beim Training am 11.10.2010 Trainer Heinrich Stiefel zur Hand ging, schaut es ganz danach aus.