Skip to content

Archive for April, 2011

30
Apr

Int. Schüler Judo Turnier Askö Graz 30.04.2011: 4 Medaillen!

Unsere kleine Kampftruppe bestehend aus Jessica Fortner, Marcel Wollner, Tino Herzog und Max Marjanovic machten sich heute zeitig in der Früh auf den Weg nach Graz Eggenberg in die ASKÖ Halle. Unterstützt von Eltern, Freunden, Bruder und Trainer Heinrich Stiefel. Kaum in der Halle angekommen, wärmte Paul Fortner, der Papa von Jessica mit den Kindern auf. An ihm – man sieht es immer an dem Spaß den die Kinder mit ihm haben – ist ein professioneller Trainer verloren gegangen. So hatte Trainer Heinrich Stiefel die Chance die Meldung vorzunehmen und bei der Auslosung zugegen zu sein.

Da das Turnier gut besucht war, hatte Jessica vier Teilnehmerinnen, Tino neun, Max und Marcel jeweil zehn Teilnehmer in ihrer Gruppe.

Drei der Kinder wurden parallel aufgerufen: Jessica führte im ersten Kampf mit einem Wazari und einem Yuko und konnte den Kampf mit Ippon beenden. Tino gewann seinen ersten Kampf mit Ippon durch Festhalter, und Marcel seinen im Golden Score. So war ein guter Auftakt gemacht. In der zweiten Runde hatten Jessica und Marcel starke Gegner, die sie leider besiegten. Tino gewann auch seinen zweiten Kampf. Den dritten Kampf gewannen wieder Jessica und Marcel äußerst souverän. Tino traf im Finale auf einen starken Gegner vom ASKÖ Graz und verlor dieses. Jessica und Tino hatten damit Silber erkämpft, Marcel Bronze.

Max hatte nun die Vorgabe wie seine TeamkollegInnen, auch eine Medaille mit nach Wien zu bringen. Mit einem Freilos, zwei gewonnenen Kämpfen, einen davon im Golden Score traf er im Finale auf einen Gegner aus Slowenien. Dieser war aber heute eine Klasse für sich. Jeder seiner Kämpfe dauerte nur ein paar Sekunden, und so musste sich auch Max geschlagen geben, konnte aber damit Silber erkämpfen. Wie immer waren er und Jessica mit einem zweiten Platz ein wenig unzufrieden, doch vier StarterInnen – vier Medaillen, es spricht alles für unsere jungen Judoka und Trainer Heinrich Stiefel. Wir gratulieren herzlich! Danke den Kollegen vom ASKÖ Graz für das spannende Turnier!

Anbei noch eine kleine Impression von der Heimreise:

21
Apr

Frohe Osterfeiertage!

Der Vorstand des DSG St. Jakob wünscht allen Judoka und ihren Angehörigen ein schönes Osterfest und erholsame Osterfeiertage.

Für den DSG St. Jakob

Heinrich Stiefel

17
Apr

Training / Osterferien

Liebe Judoka,

Am Montag, 18. April 2011 findet unser Training wie gewohnt statt. Am Gründonnerstag und am Ostermontag entfällt das Training. Danach ist wieder ab Donnerstag, 28. April normaler Trainingsbetrieb.

Euer Trainer Heinrich Stiefel

14
Apr

Vereinsmeisterschaft Schrankenberggasse 13.04.2011

Am Mittwoch, den 13. April 2011 fand die Vereinsmeisterschaft des Judoring – Stützpunkt Schrankenberggasse unter der Leitung von Eduard Strobl statt. Die Judoaka unseres Vereines DSG St. Jakob Floridsdorf waren zum Turnier eingeladen und nahmen das Angebot in großer Zahl wahr:

Von den Kleinsten (Emila und Adrian Kitzmüller, beide noch im Kindergarten, für beide das erste Turnier überhaupt) und Dominik Geller (gerade mal 6 Jahre alt geworden) bis zu unsern Großen Chusein Lorsanov und Cem Sanli (beide U17).

Es gab eine Fünfergruppeneinteilung, d.h. jede/r Judoka hatte vier Kämpfe zu bestreiten. Die meisten Gruppen waren geschlechtlich gemischt.
Am Ende gab es dieses hervorragende Ergebnis für den DSG St. Jakob:

Geller Dominik U9 1. Platz: gerade einmal sein zweites Turnier und schon ein Riesenpokal, er gewann alle seine Kämpfe
Jäger Gabriel U11 1. Platz: vergab nur seinen ersten Kampf, wo er sich auch ein wenig verletzte, die anderen mit Ippon gewonnen, damit Gruppensieger
Marjanovic Max U11 1. Platz: gewann vier mal mit Ippon, davon drei Würfe und ein Festhalter
Herzog Tino U11 1. Platz: gewann drei Kämpfe, vergab den letzten Kampf gegen Teamkollegen Marius Kitzmüller
Lorsanov Chusein U17 1. Platz: gewann alle vier Kämpfe, die sehr spektakulär waren
Fortner Jessica U9 2. Platz: kämpfte wie immer mit gewohnter Stärke, musste sich aber einem Buben geschlagen geben
Schabl Larissa U9 2. Platz: auch für Larissa bei ihrem ersten Turnier ein wunderbares Ergebnis
Kitzmüller Adrian U9 2. Platz: wagemutig wie der „große“ Bruder trat er an, als ob er schon hundertmal ein Turnier bestritt
Kitzmüller Marius U11 2. Platz: gewann in derselben Gruppe wie Tino ebenfalls drei Kämpfe, jedoch mit niedrigerer Wertung, deshalb hinter Tino
Lorsanova Rajana U9 3. Platz: war in ihrer ehemaligen Trainingshalle sehr gern gesehener Gast, viele ehemalige KollegInnen feuerten sie mit „Mimi“ ihren Spitznamen an, vor allem als sie gegen die nunmehrige Teamkollegin Jessica Fortner kämpfte
Wollner Marcel U11 3. Platz: besiegte Teamkollegen Fabian Bedoya, hatte aber einen schlechten Auftakt
Kitzmüller Emilia U9 4. Platz: Emilia war der Publikumsliebling schlechthin, bei einem von ihr mit einem schönen Wurf mit Ippon gewonnenen Kampf gab es den größten Applaus des Publikums
Bedoya Fabian U11 4. Platz: hatte seinen ersten Kampf gegen einen körperlich übermächtigen Gegner, der dann Gruppensieger wurde, aber das ist das Tolle bei Fabian, er hatte ihn im Anschluss gleich als Freund, die beiden unterhielten sich prächtig
Sanli Cem U17 4. Platz: leider hat sich Cem wieder einmal verletzt, sein Gesicht sah ziemlich mitgenommen aus, aber Cem wäre nicht Cem, wenn er nicht alle Kämpfe bestritten hätte

Herzliche Gratulation allen TeilnehmerInnen und danke an die Eltern, ohne die solche Leistungen nicht möglich wären!

Euer Trainer Heinrich Stiefel

Ein Dank an Eduard Strobl für die Einladung zum Turnier und Christian Herzog für die Fotos!

3
Apr

Tino und Marcel in der Stmk. wieder erfolgreich! (03.04.2011)

Am Sonntag fanden sich zum Internationalen Schülerturnier der Sportunion Judoclub Eichfeld in St. Peter am Ottersbach/Stmk.160 Teilnehmer aus mehreren Nationen ein.

Beim Int. Schüler-Turnier U11/U13/U15  traten zwei Judoka des DSG St. Jakob an: Tino Herzog und Marcel Wollner. Sie nahmen die lange Fahrt von Wien in die tiefe Steiermark auf sich und es lohnte sich für sie:

Tino Herzog (U11/-30kg) konnte in einem 6-er Feld SILBER mit nach Hause nehmen, Marcel Wollner (U11/-36kg) erkämpfte bei einem siebenköpfigen Teilnehmerfeld BRONZE. Es scheint das Kampffieber hat die beiden gepackt – nur so weiter. Herzliche Gratulation!