Skip to content

Archive for Oktober, 2011

30
Okt

Niko sucht Trainingspartner


Niko, ein zwölfjähriger Judoka unseres Vereines (hier am Bild im blauen Judogi), ist für sein Alter sehr groß gewachsen und über 60 kg schwer. Leider hat er deshalb bei uns keinen passenden Trainingspartner. Solltest du dies lesen und es dir ebenso gehen, komm und trainier bei uns mit. Es ist kein Problem, wenn du Mitglied bei einem anderen Verein bist. Wir wollen dich nicht abwerben. Es sind keine Kosten für dich damit verbunden.

Solltest du ehemals Kampfsport betrieben haben und jetzt wieder einsteigen wollen (Mitgliedschaft bei einem anderen Verein nicht gegeben), dann kannst du nach einem Monat Probetraining Vereinsmitglied im DSG St. Jakob werden und unserer kleinen Kampftruppe angehören.

Wichtig ist vor allem, dass Trainingserfahrung gesammelt wird und ihr beide bei den Weltkämpfen besser werdet.

Melde dich telefonisch unter 06991 8072402 oder komm einfach zu einem unserer Trainings im Dojo in 1210 Wien, Pius Parsch Platz 2 (nähe Bahnhof Floridsdorf) vorbei: MO/DO um 18.30 Uhr. Wir freuen uns!

23
Okt

3 Starter/innen – 3 x GOLD!! (23.1.2011)

Beim heutigen Kurt Kucera Nachwuchscup, mit sehr weinigen jungen Nachwuchsjudokas, starteten auch drei junge Kämpfer des DSG St. Jakob unter der Leitung ihres Trainers Heinrich Stiefel. Da sehr wenig Teilnehmer in die Halle kamen, war es für die Veranstalter diesmal sehr schwierig eine gerechte Auslosung vorzunehmen.

Larissa Schabl (U9/- 28kg) war von den drei angetretenen Judokas , diejenige mit der geringsten Turniererfahrung. Aber in einer gemischten Gruppe mit weiteren drei Burschen zeigte sie was „Frauenpower“ ist und besiegte alle ihre Gegner mit Ippon. Somit eine schöne GOLDmedaille für Larissa!

Jessica Fortner stellte sich der Herausforderung und trat freiwillig in U11/-30 kg an. Sie hatte eine Kontrahentin der sie keine Chance ließ. Den ersten Kampf gewann sie in 5 Sekunden mit einem Ipponwurf, beim zweiten Kampf probierte sie ein bisschen aus und besiegte ihre Gegnerin mit einer schönen Hebeltechnik durch Aufgabe.  GOLD!

Unser einziger Bursche heute Marcel  Wollner (U11/- 40kg) hatte keine Mühe seine Gegner zu besiegen. Dreimal Sieg durch Ippon. So holte auch er GOLD und unser Sieger – Trio war perfekt.

Das heutige Turnier war ein reines Anfängerturnier und für unsere Turnier erfahrenen Judokas keine Herausforderung mehr. Somit war es für viele unsere jungen Kämpfer wohl das letzte Kurt Kucera Nachwuchsturnier. Trotzdem eine tolle Leistung und Gratulation zu den drei „GOLDENEN“

18
Okt

NWC Gesamtwertung: Super Zwischenstand für den DSG St. Jakob

Nach der dritten Runde des Berger Nachwuchscups stehen alle am Cup teilnehmenden Judoka des DSG St. Jakob im Medaillenbereich:

Jessica Fortner liegt mit 3 ersten Plätzen mit 27 Punkten = höchst erreichbare Punkteanzahl im Goldbereich.

Marius Kitzmüller mit einem zweiten und zwei ersten Plätzen und 24 Punkten = ebenfalls Goldbereich.

Tino Herzog mit einem zweiten und zwei dritten Plätzen hat sich in den Silberbereich (14 Punkte) vorgekämpft.

Marcel Wollner und Max Marjanovic liegen mit je einem dritten und je einem zweiten Platz mit 10 Punkten ebenfalls im Silberbereich.

Niko Herzog liegt mit zwei dritten Plätzen und 8 Punkten im Bronzebereich.

Katharina Kiesel liegt mit einem zweiten und einem dritten Platz und insgesamt 10 Punkten im Silberbereich.

Da die 4. Runde des Cups noch ausständig ist und wir auf gute Platzierungen hoffen, kann sich natürlich noch das Endresultat nach oben verschieben. Nach unten kann das Resultat ob der kindergerechten Wertung nicht mehr verschieben.

16
Okt

3. Runde Berger Cup: 2 x Gold, 4 x Bronze (16.10.2011)

Beim der 3. Runde des Berger Nachwuchscups am 16.10.2011 in Kottingbrunn mit über 300 StarterInnen gab es gleich zum Auftakt einen fulminanten Erfolg von Jessica Fortner (U9/3 Starterinnen). Sie ging in ihrem ersten Kampf mit Yuko in Führung und konnte mit einem Ippon durch Festhalten gewinnen. Im zweiten Kampf führte ebenfalls ein Festhalter zum Sieg.

Danach setzten die Erfolge von Marius Kitzmüller (U11/14 Starter) die Latte für die anderen Starter hoch. Sein erster Kampf wurde mit Ippon für ihn entschieden, im zweiten Kampf gegen einen schwierigen Gegner konnte er ebenso wie in den beiden nachfolgenden Kämpfen immer mit der Bestwertung punkten.

Tino Herzog (U11/13 Starter) ging im ersten Kampf mit Wazari in Führung und konnte dann auf Ippon ergänzen. Seinen zweiten Kampf verlor er leider, er hat sich auch weh getan. Im dritten Kampf konnte er aber duch einen Ippon eine Bronzemedaille erkämpfen.

Marcel Wollner (U11/16 Starter) verlor seinen ersten Kampf, gewann dann zwei weitere mit Ippon und musste leider im vierten Kampf, verletzt durch einen Hebel aufgeben. Somit ging er leider ohne Medaille aus.

Max Marjanovic (U11/9 Starter) musste sich im ersten Kampf im Golden Score mit einem Yuko für den Gegner geschlagen geben. Dafür gewann er dann alle Kämpfe der Trostrunde mit Ippon und wurde damit Dritter.

Niko Herzog (U13) hatte fünf Gegner in seiner Gruppe und kam mit zwei verlorenen und zwei gewonnenen Kämpfen auch auf den dritten Platz.

Katharine Kiesel (U15) startete gleich in zwei Gewichtsklassen und konnte ebenfalls mit einer Bronze-Medaille nach Hause fahren.

Das Niveau der 3. Runde des Nachwuchscups war wieder sehr hoch. Wir gratulieren unseren Judoka, von denen die meisten ihre Gesamtwertung im Cup mit diesem tollen Ergebnis verbessern konnten, und natürlich unserem Trainer Heinrich Stiefel zum Erfolg.

9
Okt

Tino und Jessica in Eisenstadt erfolgreich (09.10.2011)

Diesmal fuhr eine kleine Judotruppe des DSG St. Jakob unter der Leitung von Trainer Heinrich Stiefel in das schöne Burgenland. Beim 20. Int. Judoturnier in Eisenstadt waren in vier Altersklassen ca. 400 Teilnehmer aus 3 Nationen gemeldet. Das sehr stark besetzte Starterfeld, machte sich in allen Alters- und Gewichtsklassen bemerkbar, was auch unsere Judokas zu spüren bekamen.

Jessica Fortner startete als jüngste Teilnehmerin in ihrer Altersklasse (U11/-30kg) und hatte es mit weiteren 7 Gegnerinnen zu tun. Ihren ersten Kampf gewann sie mit Ippon, den zweiten Kampf verlor sie leider gegen die spätere Siegerin. Jessica kämpfte in den Trostrunden wieder  stark und sicherte sich doch noch die BRONZENE.

Unser Tino Herzog hatte wieder einmal  ein großes Teilnehmerfeld (U11/-30 kg/ 18 Starter). Er kämpfte heute sehr stark und abwechslungsreich. Er zeigte tolles Judo, schöne Würfe und viel nervliche Stärke. Leider verlor er einmal, kämpfte dann aber wieder wie ein Löwe und konnte sich über BRONZE freuen, das aber heute genauso viel wert war wie eine Goldene.

Sein Bruder Niko Herzog (U13/+60kg) hatte noch  6 Gegner. Er verlor leider sehr bald seine beiden Kämpfe  und ging diesmal leer aus.

Ebenso erging es Marcel Wollner (U11/-40 kg/10 Starter).  Seinen ersten Kampf verlor er mit einem Festhalter und musste so, vorzeitig die Heimreise antreten.
Gratulation den Medaillengewinnern und  allen viel Glück bei den nächsten Turnieren.