Skip to content

Archive for Februar, 2012

27
Feb

Gelbgurttunier (U9/U11) u. Orangegurtturnier (U13), Krems 26.02.2012

Während die großen (erwachsenen) Judoka in Wien bei der Landesmeisterschaft kämpften gingen U9-U13 die jüngeren Judoka des DSG St. Jakob in Krems an den Start.

U9 startete Dominik Geller (-30 kg) in einem Starterfeld von acht Teilnehmern. Er konnte alle seine Kämpfe gewinnen = GOLD. Bravo Dominik, du hast wieder einmal gezeigt, was in dir steckt!

Larissa Schabl startete das erste Mal U11 bei fünf Teilnehmerinnen (- 30 kg) und machte es ihm in sehr spannenden Kämpfen, angefeuert von Tino, Max und Niko, gleich. Den ersten Kampf gewann sie mit Ippon, den zweiten mit Wazari. Schon vor dem 3. Kampf war Larissa sehr angespannt, es war der Kampf gegen eine der klaren Favoritinnen in ihrer Gruppe. Der Kampf gestaltete sich äußerst spannend, Larissa konnte ihn im Golden Score mit einem Yuko beenden, der 4. Kampf fiel ebenfalls mit Wazari und Yuko zu ihren Gunsten aus, somit äußerst verdient = GOLD. Toll Larissa, du hast die Nerven bewahrt und verdienterweise GOLD mit nach Hause genommen!

U13 startete Tino Herzog in einem Feld von 12 Teilnehmern (-33 kg) mit einem Freilos, musste sich aber in seinem ersten Kampf knapp geschlagen geben, gewann den 2. Kampf mit Festhalter /Ippon, den 3. Kampf nach 9 Sekunden mit einem schönen Wurf, den 4. Kampf ebenfalls mit Ippon und erkämpfte so einen dritten Platz = BRONZE.

U13 /-45 kg in einem Starterfeld von 10 gewann  Max Marjanovic seinen ersten Kampf mit Wazari, führte im 2. Kampf mit Wazari, dann kam es zum Abbruch des Kampfes durch den Schiedsrichter, der einen Hebel für den Gegner erkannte. Max war wütend, da er seinen Arm nicht als gestreckt empfand, aber was soll`s. Den dritten Kampf beendete er nach 3 Sekunden mit einem schönen Wurf mit Ippon, und auch der vierte Kampf stellte kein Problem dar, ebenfalls Ippon. = BRONZE

U13 / + 60kg besiegte Niko Herzog seine beiden Konkurrenten jeweils mit Ippon = GOLD. Er war durch den Gewinn der Landesmeisterschaft am Vortag derartig motiviert, dass noch fünf Gegner kommen hätten können.

5 StarterInnen – 5 Medaillen

Kids und Trainer: wie macht Ihr das nur?

Herzliche Gratulation der Vorstand.

27
Feb

Wiener Landesmeisterschaft U15-U20 (26.02.2012)

img_2033Auch am zweiten Tag der Wiener Landesmeisterschaft traten Judoka des DSG St. Jakob an und waren erfolgreich:

(am Foto im Vodergrund Antoine Bichler, Hussein Lorsarov (blauer Judogi) und im Hintergrund Cem Sanli)

Katharina Kiesel startete U15 bei einem kleinen Starterinnenfeld und konnte mit zwei Niederlagen und einem gewonnenen Kampf mit einer Silbermedaille als VIZELANDESMEISTERIN die Halle verlassen.

img111Unser „neuer“ Antoine Bichler kämpfte als Orangegurt in der Klasse bis 100 Kilo und erreichte Platz 2. (VIZELANDESMEISTER) In der Klasse +100 startete er nochmals und konnte Platz 3 erkämpfen.

img_2040Leider lief es für Hussein Lorsarov (blauer Judogi) nicht so erfolgreich. Er kam auf keinen Medaillenplatz. Schlimmer traf es noch Cem Sanli, der sich am Knie verletzte und nicht weiterkämpfen konnte.

Wir sagen den beiden neuen VIZELANDESMEISTER-INNEN herzliche Gratulation und wünschen Cem baldige Besserung.

Somit hat der DSG St. Jakob unter Trainer Heinrich Stiefel 7 Medaillen bei der Wiener Landesmeisterschaft bei 8 StarterInnen erreicht. Ein toller Erfolg!

26
Feb

Wiener Landesmeisterschaft U11 / U13 (25.02.2012) 4 StarterInnen = 4 Titel!!!

Nachdem die TeamkollegInnen am Vormittag beim Kurt Kucera Nachwuchcup für einen Medaillenregen sorgten, wollten und konnten die turniererfahrenen Judoka nicht nachstehen: also gleich vorweg bei 4 Judoka = 1 Landesmeister / 3 VizelandesmeisterInnen!!!!

img_1983Rajana Lorsarova (U11/-26 kg) musste sich in einem 3-er Feld einer Konkurrentin geschlagen geben, siegte im 2. Kampf und erkämpfte damit SILBER = VIZELANDESMEISTERIN.

img_1994Tino Herzog (U13/-33 kg) verlor leider seinen ersten Kampf, gewann aber dann die beiden restlichen Kämpfe und darf sich wieder, wie schon im Jahr zuvor ebenfalls VIZELANDESMEISTER nennen.

Max Marjanovic (U13/-45 kg) musste sich seinem ewigen Konkurrenten Andi Wagner von den Galaxy Tigers mit Wazari geschlagen geben, erkämpfte dann aber mit zwei Ippon auch den VIZELANDESMEISTER Titel.

Niko Herzog (U13/+60 kg) hatte nur einen Konkurrenten. Dieser brachte aber 30 Kilo mehr auf die Waage. Niko ließ sich nicht entmutigen und erkämpfte mit zwei Ippon eine Goldmedaille und wurde somit LANDESMEISTER.

Bis auf Niko, mit dem wir uns alle herzlich freuen konnten, war die Enttäuschung nicht Erster, sondern Zweiter geworden zu sein, bei den drei anderen Judoka ins Gesicht geschrieben. Gleichzeitig fiel die Spannung von den Judoka ab, beim wichtigsten Wiener Turnier einen guten Platz erreicht zu haben. Eine Mischung der Gefühle. Seitens des Vorstandes liebe junge Judoka lasst Euch sagen: wir sind sehr stolz auf Euch und Eure Erfolge. Wisst Ihr eigentlich wieviele Kinder in Wien in Eurer Altersklasse trainieren? Sicherlich Hunderte. Ihr hattet die Konsequenz beim Training und den Mut Euch diesem Turnier zu stellen. Tragt Euren Titel mit Freude!

Herzliche Gratulation an Trainer Heinrich Stiefel. Wir halten die Daumen für die Fortsetzung der Kämpfe am 26.02.2012 in den höheren Altersklassen.

26
Feb

7 Medaillen beim Kurt Kucera Nachwuchs-Cup (25.02.2012)

img_1902Beim Kurt Kucera Nachwuchs-Cup am 25.02.2012  ließ unser Trainer Heinrich Stiefel nur jene Kinder starten, die wirklich wenig oder keine Turniererfahrung hatten. img_1948Dominik Geller, der jüngste Starter (geb. 2005) war aber auch schon der Erfahrendste. Er war zumindest schon auf 4 Turnieren, konnte in seiner Klasse U9/-30 kg eine Bronzemedaille erkämpfen. Der Start glückte ihm nicht so gut, wie er es gehofft hatte. Dafür entschied er den letzten Kampf mit einem sehr schönen Ippon für sich.

img_1924U 9 kämpften weiters Danija Mamadaeva (geb. 2004) – 24 kg, die mit einem Sieg in einer Dreiergruppe Zweite wurde. Halid Elbiev (ebenfalls 2004 geboren) kämpfte ebenfalls bis 24 kg, nur bei den Burschen und musste sich überhaupt nicht geschlagen geben. Vier Siege brachten GOLD.img_1935

U11 starteten bei den Mädchen Radima Mamadaeva (geb. 2003/-24 kg) und Sabinat Mamadaeva (geb. 2002/-28kg). Beide zeigten, welch Potenzial in ihnen steckt und erreichten beide zwei Siege, die mit  GOLD belohnt wurden. img_2017Die Mädchen begannen erst im Herbst des Vorjahres mit Judo, trainierten dann aber äußerst intensiv und dürfen sich jetzt gerechterweise  über ihre Medaillen freuen.

img_1958U11 starteten bei den Burschen Abubakar Vakhidov (geb.2003) – 28 kg/-30 kg und Khamzat Vakhidov (geb. 2002) -33 kg. Abubakar gewann in seiner Gewichtsklasse alle Kämpfe und erreichte somit GOLD, beim Doppelstart – 30kg gab es dann noch eine zusätzliche Silbermedaille. Khamzat konnte mit zwei Siegen eine Silbermedaille erkämpfen.

img_1976U13 startete Turpal Vakhidov, der ein sehr fleißiger, talentierter Judoka ist. Bei der U13 ist es aber sehr schwer als Anfänger mit Buben mitzuhalten, die schon bis zum Orangegurt graduiert sein dürfen. Er konnte in seinem Starterfeld mit einem gewonnenen Kampf daher keine Medaille erreichen, zeigte aber, was in ihm steckt. Trainer Stiefel ist sicher, dass etliche Medaillen in Zukunft bei ihm und allen anderen StarterInnen noch um den Hals baumeln werden.

Seitens des Vorstandes herzliche Gratulation an Trainer Heinrich Stiefel und sein ambitioniertes neues Anfängerteam zu 4 x GOLD, 3 x SILBER und 1 x BRONZE.

img_1911Weitere Fotos in der Galerie.

1
Feb

Training in den Semesterferien

Das Training in den Semesterferien findet zur gewohnten Zeit statt.

Judoka anderer Vereine, die bei uns diese Woche (kostenfrei) mittrainieren wollen, sind gerne willkommen. Einfach zum Training kommen, keine Anmeldung erforderlich.

Unsere Trainingszeiten:
Montag
(ab 17.00 Uhr Eintritt möglich !)
17.15 – 18.15 Uhr Anfänger
( Kinder von 4 Jahre – 8 Jahre)
18.30 – 19.30 Uhr Fortgeschrittene
( Kinder + Jugendliche )
Donnerstag
(ab 17.00 Uhr Eintritt möglich !):
17.15 – 18.15 Uhr Anfänger
( Kinder von 4 Jahre – 8 Jahre)
18.30 – 19.30 Uhr Fortgeschrittene
( Kinder + Jugendliche )
19.30 – 20.30 Uhr Fortgeschrittene
(Jugendliche + Erwachsene)

Wir wünschen all jenen Judoka, die noch schulpflichtig sind, ein gutes Zeugnis

Euer Trainer Heinrich