Skip to content

Archive for Mai, 2012

29
Mai

Spendenaufruf für Jacqueline Raab

Der DSG St. Jakob schließt sich einem Spendenaufruf des Wiener Judolandesverbandes für unser ehemaliges Vereinsmitglied Jacqueline Raab an:

„Inzwischen konnte Jacqueline Raab von der Intensiv- auf die Normalstation verlegt werden. Trotzdem stehen ihr noch ein monatelanger Spitals- und Rehabilitationsaufenthalt bevor. Um ihr zumindest einige Sorgen abzunehmen, wurde ein Spendenkonto errichtet. Jeder, der einen Beitrag leisten möchte, kann dies auf das Konto 123 232 bei RAIKA Klosterneuburg BLZ 32367 lt. auf Spendenkonto Jacqueline Raab tun.“

Wir ersuchen unsere Mitglieder, diesem Spendenaufruf soweit wie möglich, Folge zu leisten.

Der Vorstand

29
Mai

Zwischenstand Berger Cup nach 2. Runde

Der Nachwuchscup ist dafür gedacht, die Kinder zum Kämpfen zu motivieren und sie mit Spaß und Freude ans Judo zu binden. Deshalb sind die Punktegrenzen für die einzelnen Platzierungsbereiche bewusst niedrig angesetzt. Das bedeutet, dass die erreichten Punkte auch gleichzeitig den erreichten Platzierungsbereich widerspiegeln.

Im Einzelturnier bekommen der/die Judoka für Gold 9 Punkte, für Silber 6 und für Bronze 4 Punkte.

Nach jeder Einzelrunde erhalten die Platzierten eine Medaille und Urkunde.

Ab 6 Punkten beginnt im Gesamtcup der Bronzebereich.

Ab 10 Punkten der Silberbereich.

Jeder der über 17 Punkte erreicht, kommt in den Goldbereich, d.h. er beendet den Gesamtcup mit der Goldmedaille.

Nach der zweiten Runde im Berger Cup/Niederösterreich befinden sich unsere Judoka auf folgendem Zwischenresultat:

Elbiev Halid und Dominik Geller stehen mit 13 Punkten im Silberbereich (U9).

Usmanov Ibragim mit 10 Punkten ebenfalls (U9).

Mamadaeva Radima und Sabinat mit 9 Punkten im Bronzebereich (U11).

Max Marjanovic mit 10 Punkten steht auf Silber (U13).

Noch sind zwei weitere Turniere nicht gekämpft. Das bedeutet, dass alle unserer StarterInnen sich noch verbessern können. Der Berger Cup hat mit seinem aufbauenden Punktesystem eine sehr kindergerechte Ausrichtung. Was einmal erkämpft wurde, kann durch eine eventuell schlechtere Platzierung oder ein Nichtantreten bei einem Einzelturnier nicht mehr verloren gehen.

Der DSG St. Jakob wünscht sich eine starke Teilnahme unserer Judoka beim dritten und vierten Turnier im Herbst.

20
Mai

Toller Erfolg beim Berger Nachwuchscup in Krems (20.05.2012)

In der sehr zügig organisierten 2. Runde des Berger Nachwuchscup (es wurde auf 4 Matten gekämpft, 334 TeilnehmerInnen) trafen Schülerinnen und Schüler von U9 bis U15 aufeinander. Nicht nur aus Niederösterreich, nein auch aus Wien, Oberösterreich und Tschechien reisten die jungen Judoka an.

Bei den Kleinsten starteten vom DSG St. Jakob bei  U9:

Elbiev Halid, der bei sechs Startern gleich einmal Gold erkämpfte. Jeder Kampf gewonnen!

Dominik Geller hatte drei Gegner und gewann ebenfalls jeden Kampf souverän. Noch eine Goldmedaille!

Usmanov Ibragim war in einer Siebenergruppe und konnte den guten 3. Platz erkämpfen.

Bei den U11 waren unsere Mädchen die Stars:

Sowohl Radina Mamadaeva als auch ihre ältere Schwester Sabinat Mamadaeva erkämpften beide Gold. Radina hatte nur eine Gegnerin, Sabinat war in einem 8er Startfeld und konnte mit schönen Kämpfen überzeugen.

Die Brüder Khamzat und Abubakar Vakhidov starteten weniger glücklich und mussten ohne Medaille nach Hause kehren.

U13 kämpften Turpal Vakhidov und Max Marjanovic. Max konnte bei einem Starterfeld von 18 Judoka sich bis ins Finale hochkämpfen, hier musste er sich leider geschlagen geben. Turpal gelangen seine ersten Kämpfe sehr gut, doch dann kam er in die Hoffnungrunde und wurde guter Fünfter. Magomadov Muslim trat überhaupt zum ersten Wettkampf überhaupt an und konnte leider keine Platzierung erreichen.

U15 startete Ersemikov Ichwan mit einem Ippon, im zweiten Kampf musste er sich erst im Golden Score mit einem Yuko geschlagen geben. Er hatte eine längere Trainingspause und ist als Wiedereinsteiger sehr mutig, sich Kollegen mit viel höheren Graduierungen zu stellen. Er erreichte den 5. Platz.

Gratulation unseren tollen Judoka zu 4 x Gold, 1 x Silber 1 x Bronze und unserem Heinrich Stiefel, der binnen kürzester Zeit eine neue, starke Kampfmannschaft aufbauen konnte!

Der Vorstand

Fotos wurden vom Papa von Radina und Sabinat zur Verfügung gestellt. Danke!

14
Mai

Ehemaliges Vereinsmitglied Jacqueline Raab schwer verletzt

Der DSG St. Jakob wünscht unserem ehemaligen Vereinsmitglied Jacqueline Raab bestmögliche Genesung nach ihrer schweren Nackenverletzung.

http://judoinfo.at/start.php?contentID=87140

2
Mai

Domink Geller holt in Zeltweg SILBER! (29.04.2012)

Beim Internationalen Turnier U9-U15 in Zeltweg/Steiermark trat bei den Jüngsten Dominik Geller an (U9/-30 kg). Er kämpfte in einer Fünfergruppe. Nach einem verlorenen Kampf gegen einen Judoka vom ASKÖ Graz, konnte er dann alle weiteren drei Kämpfe mit Gegnern aus der Steiermark und Kärnten für sich entscheiden. Nicht leicht, aber dafür ist Zeltweg bekannt: hohes Niveau, schweres Turnier.

Wir gratulieren Dominik und Trainer Heinrich Stiefel zu diesem tollen Erfolg!

Der Vorstand.

Weitere Fotos folgen.