Skip to content

Archive for Dezember, 2012

27
Dez

Guten Rutsch ins Neue Jahr!

明けましておめでとうございます

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des Judo-Sports Gesundheit und viel Erfolg im Neuen Jahr!

Trainingsbeginn: 7. Jänner 2013

Wir möchten schon jetzt darauf hinweisen, dass 2013 jedes unserer Mitglieder einen Judopass benötigt. Judopass und Jahresmarke 2013 bei Trainer Heinrich Stiefel erhältlich.

16
Dez

Jahresabschlussfeier 2012 (15.12.2012)

Am 15. Dezmber 2012 lud der DSG St. Jakob zur alljährlichen Jahresabschlussfeier. Viele Helferinnen (Ossi, Michael, Christine, Nicole, Trainer H. Stiefel u.a.)  bereiteten diese vor.

Die meisten unserer kleinen Judoka in Begleitung von Eltern, Großeltern, Verwandten oder FreundInnen fanden sich zur Feier ein. Die Neugier der Kinder war groß, wer wohl  bei der Feier geehrt werden wird.

Um 17.00 Uhr begann die Feier dankenswerterweise mit einem Klaviervortrag von Elisabeth Zitta, der Schriftführerin-Stellvertreterin des Vereines. Sie spielte Weihnachtslieder, die alle in eine feierliche Stimmung versetzten.

Die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Frau Klein und ihr Gatte, Frau Rumler und Gatte, sowie uner ehemalige Kassier Alex Erdei kamen auch zur Feier.    

Frau Rumler verdankt der Verein bei Vereinsgründung den Ankauf der ersten Matten. Wir freuen uns, dass alle dem DSG St. Jakob so viele Jahre wohlwollend gegenüberstehen.

Der Ehrenobmann unseres Vereines Herr Kleiner war leider wegen Krankheit verhindert.

Der Vizeobmann des DSG St. Jakob, Michael Ernst Zitta kam ebenfalls zur Feier. Er steht Heinrich Stiefel in vielen Belangen zur Seite. So verdanken wir ihm die herrlichen Fotos (siehe auch Galerie).

Nach der Vorstellung der neuen Vereinsfunktionäre begann Herr Stiefel gleich im Anschluss mit den Ehrungen der jungen Kämpfer und Kämpferinnen.

Für die Teilnahme an Turnieren wurden all jene Judoka geehrt, denen es gelang eine Medaille zu erkämpfen. Bei vielen von ihnen waren es aber etliche Medaillen, viele davon in Gold.

Pokale wurden von Obmann Heinrich Stiefel an folgende Judoka für die Jahresbestleistung (Sept. 2011 bis Dez. 2012) übergeben:

Radima Mamadaeva, Halid Elbiev, Domink Geller, Sabinat Mamadaeva, Max Marjanovic, Abubakar Vakhidov, Turpal Vakhidov, Khamzat Vakhidov, Dorsuev Hizir, Usmanov Ibragim, Kamil Iziev, Adam Mamadaev, Danija Mamadaeva, Magomadov Mansur und Iziev Khamil. Diejenigen der Kinder die leider durch Krankheit verhindert waren, werden beim nächst möglichen Training geehrt.

Besonders gefreut haben wir uns  über die Asprache der Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates Frau Klein, die die langjährige erfolgreiche Trainertätigkeit von Heinrich Stiefel und das Gedeihen des Vereins zum Inhalt hatte.

Ein ausgiebiges Buffet erwartete die Gäste. Danke an Eltern, Großeltern, Tanten, Onkels der Judoka für die reichlichen Spenden.

Nach der Ehrung hatten die Gäst noch viel Gelegenheit sich miteinander zu unterhalten. Viele sprachen unserem Trainer Heinrich Stiefel für seinen liebevollen Umgang mit den Kindern und das gute Training ihren Dank aus.

So ging ein schöner Abend zu Ende.

PS: Weitere Bilder von der  Jahresabschlussfeier befinden sich in der Galerie.

 

12
Dez

Adventturnier Wien – großer Erfolg für den DSG St. Jakob (08.12.2012)

Letztes Wochenende (8. und 9. Dezember 2012) fanden die letzte Turniere des Landesverbandes statt. Am Samstag die Adventmeisterschaft mit 306 TeilnehmerInnen, bei der auch 10 Judoka des DSG St. Jakob starteten.

Bei den Jungen U9 startete Usmanov Ibragim (9 Starter) brillant und musste sich nur im 4. Kampf, der gleichzeitig das Finale war, geschlagen geben. Silber! Elbiev Halid, ebenfalls U9 hatte sogar 12 Konkurrenten, konnte diese aber in drei Kämpfen besiegen und erreichte damit Gold! Dominik Geller (9 Starter) machte es ihm gleich und gewann sowie auch Magomadov Mansur (8 Starter) alle seine Kämpfe. D.h. noch 2 x Gold!! in der Altersklasse U9. Kamil Iziev, startete U9 (9 Starter) und konnte mit einem gewonnen Kampf leider nur auf Platz 5 kommen.

Bei den Mädchen startete Sabinat Mamadaeva U11, die leider ihren ersten Kampf in einem Starterinnenfeld von 8 verlor, sich dann aber erfolgreich auf den 3. Platz hochkämpfte. In derselben Alterklasse bei den Buben startete Said-Magomed Satuev bei seinem für ihn allerersten Turnier. Leider fand er sich noch nicht in das Wettkampfgeschehen ein und verlor seine beiden Kämpfe. Damit keine Medaillenplatzierung. Sein Alterskollege Khamzat Vakhidov (11 Starter) startete mit zwei Siegen, verlor dann seinen dritten Kampf und konnte im Kampf zu Platz 3 wieder einen Sieg verzeichnen, also Bronze.

U13 startete Magomadov Muslim (11 Starter), verlor Kampf 1, kam damit in die Trostrunde und kämpfte um den dritten Platz. Leider war er unterlegen, deshalb Platz 5 für ihn. Für Vakhidov Turpal lief es in drei Kämpfen bis zum Finale super. Im Finale war er leider unterlegen, aber ein toller zweiter Platz. Bei einem Starterfeld von 11 eine hervorragende Leistung, bedenkt man, dass Turpal ja U13 kämpft und damit gegen Konkurrenten antritt, die meist viel länger Judo machen als er.

Bei 10 TeilnehmerInnen konnte eine tolle Erfolgsbilanz erkämpft werden: 3 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze. Damit erreichte der DSG St. Jakob unter Trainer Heinrich Stiefel den guten siebten Platz von 36 Vereinen! Herzliche Gratulation dem Trainer und seinen tollen KämpferInnen!

Wir hoffen, dass es mit den Erfolgen 2013 so toll weitergeht, wie dieses Jahr beendet wurde!!

Der Vorstand